Please enable JS

Dresden Prohlis

Die beiden 16-geschossigen Hochhäuser befinden sich im Dresdner Stadtteil Prohlis. Über 65 Prozent der Haushalte in Prohlis sind Single-Haushalte. Diesen folgen Zweipersonenhaushalte. Selten gibt es Haushalte mit drei und mehr Personen. So sind 70 Prozent der Wohnungen des Albert-Wolf-Platz 1 Raumwohnungen und in Prohlis besonders nachgefragt. Insgesamt befinden sich in den Häusern 416 Wohnungen und 20 Gewerbeeinheiten auf 16312 m² Vermietungsfläche.

Öffentliche Verkehrsanbindungen sind direkt am Haus (Straßenbahnlinie 1, 9 und 13) über welche man in ca. 20 Minuten das Zentrum erreichen kann. Die Autobahnanbindung A 17 Richtung Prag ist in ca. fünf Minuten zu erreichen.Auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich ein Netto-Markt mit Bäcker, sowie ein Ärztehaus mit verschiedenen Facharztpraxen. Weitere Einkaufsmöglichkeiten z. B. der Kaufpark Dresden mit zahlreichen Geschäften und Boutiquen sowie das Prohlis-Zentrum sind in wenigen Minuten zu erreichen. Im Prohlis-Zentrum findet man neben dem Ortsamt Prohlis, die Stadtsparkasse Dresden, Bäcker und Fleischer, Drogeriemarkt, Obst und Gemüse Händler, Friseur, Optiker, Reisebüro, Apotheke, Bibliothek sowie ein Edeka- und einen Penny Markt.

Die 121. Mittelschule „Johann Georg Palitzsch“ mit ca. 300 Schülern ist in 10 Minuten zu erreichen. Die Grundschulen Am Gerberbach mit 340 Plätzen und angeschlossenen Hort ist in fünf Gehminuten zu erreichen. Des Weiteren befinden sich noch diverse Integrations-Kindertagesstätten mit Ganztagesbetreuung in unmittelbarer Entfernung.

Beide Häuser sind in den Jahren 2010 und 2011 aufwendig saniert wurden. U. a. wurden komplett neue Fenster und Balkonelemente, sowie Wohnungseingangstüren eingebaut. In allen Leerwohnungen wurde die Elektrounterverteilung erneuert, in den bewohnten Einheiten ein Elektrocheck durchgeführt. Die leer stehenden Wohnungen erhielten ein saniertes Bad und in der Küche wurde ein Fliesenspiegel angebracht. Auf Wunsch wurde dies auch in den vermieteten Wohnungen vollzogen. Teilweise wurden auch Fußböden erneuert.

Zum gesamten Komplex der Sanierung gehörte die Neugestaltung der Fassade, inklusive der Fugeninstandsetzung. Ebenso die malermäßige Instandsetzung der Etagenflure und die Neugestaltung der Eingangsbereiche. Zur Erhöhung der Sicherheit wurde eine Videoüberwachungsanlage in den Häusern eingebaut. Im Außenbereich wurden die Gehwege instandgesetzt und die Grünflächen neu gestaltet.

Das Verwaltungsbüro findet sich vor Ort. Dadurch ist eine optimale Mieterbetreuung und Verwaltung gewährleistet. Eine nahezu 100-prozentige Wohnungsvermietung konnte erreicht werden. Auch Gewerbetreibende haben ihr neues Domizil in den Häusern gefunden.